HNO Praxis im Luitpoldblock – Brienner Straße 13, 80333 München PRIVAT UND ALLE KASSEN

Erfahrungsberichte

Bewertungen und Feedback unserer Patient/innen

 

Erfahrungsberichte VisualSie sind oder waren Patient/in unserer Praxis? Wir freuen uns über Ihren persönlichen Erfahrungsbericht! Helfen Sie anderen PatientInnen mit der Schilderung Ihres Weges und geben Sie PatientInnen mit ähnlichen Problem Hoffnung. Ihr Feedback und Foto werden ausschließlich anonymisiert und mit Ihrer Zustimmung veröffentlicht.

 

Jetzt einen Erfahrungsbericht schreiben

 

 
Nasenkorrektur

Meine Nase war zu groß, lang und noch mit Höcker

von Lydia E., München

 

Eine Nasen-OP ist ein sehr bedeutendes Ereignis. In der Nachsorge begleitet Priv. Doz. Dr. Klingmann die Heilung über mindestens 12 Monate und ist so mit der medizinischen Fallgeschichte sehr genau vertraut. Nicht immer erfährt er darüber hinaus - und dann noch so spannend, frisch und authentisch wie von Fr. Lydia E., wie sich eine Patientin zur OP entscheidet und wie es ihr nach der OP im Alltag ergeht. Fr. E. schreibt:

Patientin nach OP Nasenhöcker abtragen, Nase verkleinern
"Ich bin mit dem vorher-nachher Ergebnis super zufrieden"
Copyright © 2018 Lydia E.

Man macht sich total verrückt ...

Wenn man mit dem Gedanken spielt, sich die Nase verkleinern zu lassen, schaut man viel im Internet nach, guckt sich Youtube Videos an oder liest Erfahrungsberichte bis zum Abwinken...d.h. man macht sich total verrückt. Wenn man dann noch die Bilder dazu sieht, bekommt man echte Horrorvorstellungen.

Ich kann nur sagen, dass bei mir alles prima verlaufen ist.

2 Jahre nach meiner Nasen-OP

Meine OP ist jetzt fast 2 Jahre her. In dem Jahr nach der OP hat sich die Nase immer wieder ein wenig verändert. Mal war sie dicker, mal wieder dünner. Aber bei mir wurde auch echt viel gemacht und innen dauert es halt lange, bis es richtig verheilt.

Aber man braucht sich echt keine Gedanken machen ... Das hatte ich mir im Vorfeld auch gemacht, aber jetzt kann ich aus Erfahrung sprechen.

Dass es anschwillt, sollte hoffentlich jedem klar sein

Bei mir wurde keine unnötige Tamponade verwendet, d.h. ich konnte so gut wie möglich atmen, ich hatte so gut wir gar keine Schmerzen und die Schwellungen hielten sich in Grenzen.

Dass es anschwillt, sollte hoffentlich jedem klar sein, wenn er sich die Nase verkleinern lässt und der Knochen "abgehobelt" wird! Ebenfalls war es auch teilweise leicht blau unter den Augen, aber alles normal und total human ggü. dem was ich alles im Internet gesehen habe.

Im Krankenhaus ist es immer total langweilig

Ich war zwei Nächte im Krankenhaus und konnte dann gehen. Das war ein wenig nervig, da man sich am nächsten Tag schon total super und fit fühlt und im Krankenhaus ist es immer total langweilig. Aber sicher war sicher, falls es nachbluten sollte.

Die Nachsorge fing teilweise während des 2-tägigen Aufenthaltes im Krankenhaus schon an, indem jeden Tag erst mal das Nasesekret abgesaugt wurde. Dann hast du nach der Entlassung aus dem Krankenhaus zwei Tage später die Nachsorge in der Praxis. Da wird das gleiche noch mal gemacht und das Pflaster bzw. die Klebestripes entfernt. So kannst du schon mal das erste Ergebnis anschauen, aber ist natürlich noch geschwollen.

Ich habe die Klebestripes einfach auch länger verwendet ...

Dann kommen wieder Klebestripes rauf, welche aber nur gegen die Schwellung sind. Diese bekommst du dann in der Apotheke und wechselst diese auch selber. Ich habe das morgens und abends gemacht.

Ich bin mit dem vorher-nachher Ergebnis super zufrieden. Herr Dr. med. Klingmann ist wirklich ein sehr kompetenter Arzt. Er nimmt sich Zeit für seine Patienten und weiß definitiv, wovon er redet.
Lydia E.
Da ich meine Schlafposition langsam schon von "fast sitzen" zu "hochliegen" verändert habe, sind diese Stripes besonders in der Nacht sehr wichtig.

Dann war noch mal eine Woche später einen Nachsorgetermin mit dem gleich Prozedere. Aber an dem Tag schaust du schon wieder ganz anders aus und keiner sieht mehr was von deiner OP. Klar leicht geschwollen, aber das siehst eher nur du. Für andere wirkst du total normal.

Ich bin mit dem vorher-nachher Ergebnis super zufrieden

Fazit: Nach zwei Wochen bist du komplett alltagstauglich, kannst normal arbeiten gehen und keinem fällt was auf bezüglich Schwellung etc. - nur positive Veränderungen, da die Nase viel kleiner ist und du dadurch auch ganz anders wirkst - also wesentlich weichere Gesichtszüge als mit einer langen Höckernase :-)

Ich bin mit dem vorher-nachher Ergebnis super zufrieden. Herr Dr. med. Klingmann ist wirklich ein sehr kompetenter Arzt. Er nimmt sich Zeit für seine Patienten und weiß definitiv, wovon er redet. Und ich kann sagen, dass das bestimmt nicht einfach war bei meinem "Zinken". Sie war zu groß, lang und noch mit Höcker. Und was er jetzt "gezaubert" hat, ist eigentlich unglaublich.

Jetzt (nach zwei Jahren) sieht es einfach toll aus und ich fühle mich sehr wohl. Endlich ist es wieder egal, wenn dich aus Versehen jemand beim "Schnappschuss" von der Seite fotografiert ...

Informationen zur OP   Ästhetische Nasenkorrekturen. Dieser Erfahrungsbericht erschien am 23.5.2018 erstmals auf Estheticon. Wir geben ihn hier gekürzt und redigiert mit freundlicher Genehmigung der PatientIn wieder.
 

 
Nasenkorrektur

Hammer Unterschied :-)!

von Sarah K., München

 

Bei einer ästhetischen Nasenkorrektur geht es in den meisten Fällen um eine Verkleinerung der Nase. Bei Sarah K. war das anders - sie war mit der Form unglücklich und hatte einen Leidensweg hinter sich.

Nasenkorrektur Patientin
"Es war ein voller Erfolg :-)"
Copyright © 2018 Sarah K.

Sie litt an einer sogenannten Papageiennase, - dabei wird ein Höcker durch eine hängende Nasenspitze ungünstig verstärkt. Die OP in der Gärtnerklinik verlief planmäßig, die Abtragung des Gewebes und ein leichter Schwung im Nasenrücken wurden erfolgreich umgesetzt.

Sarah K.: "Die Pfleger, Ärzte und auch Reinigungspersonal sind supernett. Die Zimmer sind schön groß und sehr gepflegt. Die Betten könnten etwas länger sein aber das ist bestimmt in jeder Klinik der Fall. Die Bäder sind neu renoviert und sehr modern. Man wird mit Handtüchern und kostenfreiem Wasser ausgestattet. Das Essen ist absolut spitze!!! Tolle Klinik!"

Medizinisch war in diesem Fall die Nachsorge von besonderer Bedeutung. Fr. K. sendete begeistert ihre Vorher-Nachher-Bilder *- Zitat: "Dann noch eine Übersicht des gesamten Verlaufs von der Ursprungsnase bis jetzt der finalen. Hammer Unterschied :-)!"

"Die Nase ist von der Frontalansicht viel schmaler als vorher. Nach einer Woche ist auch der Höcker fast komplett weg - er ist wirklich nur noch sehr sehr minimal sichtbar und spüre nur noch einen kleinen Knubbel (...) es sind auch keine Unebenheiten oder Dellen vorhanden.

Ich bin mit der Nase so mehr als zufrieden (...) Vielen Dank, dass Sie den Weg mit mir gegangen sind Herr Dr. Klingmann. Es war ein voller Erfolg :-)"

Weiter Infos   Ästhetische Nasenkorrekturen
 
*aus rechtlichen Gründen dürfen wir Nachher-Bilder, aber keine Fotos vor der Nasenkorrektur zeigen. Mit freundlicher Genehmigung der Patientin.
 

 
Syndrom der klaffenden Tube

"Die zurückgewonnene Lebensqualität ist ein großer Gewinn und kaum zu beschreiben."

von Frau Ch. K., Hanau

 

Bei PatientInnenen mit klaffender Tube ist die Ohrtrompete dauerhaft oder zumindest verlängert geöffnet. Viele PatientInnen sind sehr verzweifelt, nicht zuletzt auch deswegen, weil das Krankheitsbild durch herkömmliche Standardtests nicht zu diagnostizieren ist und deshalb häufig nicht diagnostiziert wird.

OP Syndrom der klaffenden Tube
Klaffende Tube und Beginn Einspritzung Hyaloronsäure (links)
Post OP - Tube mit Füllmaterial verengt (rechts)

© 2018 Dr. Klingmann

Frau Ch. K. schreibt: "Viele Jahre hatte ich heftige Beschwerden durch eine klaffende Tube meines linken Ohres. Die Beschwerden sind zwar nicht schmerzhaft, aber dennoch extrem unangenehm vor allem beim Sprechen. Bei meiner Arbeit als leitende Angestellte, bei der mündliche Kommunikation besonders wichtig ist, ist dies sehr störend und kostet viel Energie.

Mein Leidensweg führte mich zu zahlreichen Ärzten – ohne Erfolg.

Bei erneuter Suche nach einer wirkungsvollen Behandlung durchstöberte ich noch einmal in einem letzten Versuch das Internet und fand die Seite der HNO-Praxis Dr. Klingmann. Die erste Erleichterung war, hier meine Symptome genau beschrieben vorzufinden und die zweite Erleichterung, eine Option zur Behandlung!

Innerhalb kurzer Zeit waren Termine verabredet und alle Vorbereitungen für den Eingriff (Einspritzung mit Hyaloronsäure) getroffen. Es brauchte eine zweite Einspritzung nach ein paar Monaten, doch dann war das Ergebnis einfach fantastisch. Beschwerdefrei!

Die zurückgewonnene Lebensqualität ist ein großer Gewinn und kaum zu beschreiben. Auch mein Umfeld bestätigt, dass mir diese Entlastung deutlich anzumerken ist.

Die erste Erleichterung war, hier meine Symptome genau beschrieben vorzufinden und die zweite Erleichterung, eine Option zur Behandlung!
Ch. K.

Neben dem großartigen Behandlungserfolg ist auch die überaus angenehme und schnelle Abwicklung aller organisatorischen Fragen unbedingt als sehr hilfreich hervorzuheben. Durch die hervorragende Betreuung in der HNO-Klinik Dr. Gärtner wird dies auf das Beste unterstützt. Seitdem sind zwei beschwerdefreie Jahre vergangen. Die Wirkung lässt nun nach, so dass eine erneute Einspritzung bevorsteht. Ich weiß, dass auch das erfolgreich sein wird und bin voller Dankbarkeit!"

Bei der beschriebenen OP verschwinden die Symptome bei manchen PatientInnen dauerhaft, auch wenn die Hyaloronsäure nach ca. sechs Monaten resorbiert ist. Andere Patienten benötigen weitere Therapien. Ist die richtige Dosierung für das Füllmaterial gefunden, können auch dauerhafte Materialien zum Einsatz kommen, zum Beispiel Silikonpartikel. Lesen Sie hier mehr dazu:  Syndrom der klaffenden Tube

Anm.: Die Abb. sind von der Ohr-OP eines männlichen Patienten, 2018. Mit freundl. Genehmigung.
 

 
Sekundäre Rhinoplastik

"Wieder eine hübsche und natürliche Nasenform"

von Frau M. S., München

 

Eine Nasennachoperation ist schwieriger auszuführen, als eine Erstoperation. Das Ergebnis wird auch durch die Beschaffenheit des Weichteilgewebes, das Vorhandensein von Narbengewebe und natürlich das Ausmaß der Veränderungen durch die erste Operation bestimmt. Einige Ärzte lehnen Nachoperationen grundsätzlich ab.

Sekundäre Rhinoplastik Praxis Priv. Doz. Dr. Klingmann
"Die OP verlief sehr gut" - 3 Monate nach Sattelnase OP
© 2018 Fr. M. S.

"Aber", sagt Priv. Doz. Dr. Klingmann, "auch wenn man bei mir vorstellig wird, weil eine Erstoperation schief gegangen ist, hat man trotzdem beste Chancen, ein sehr gutes Ergebnis bei der Zweitoperation zu erreichen und vor allem die Probleme der Erstoperation wieder zu beseitigen."

Fr. S. kam nach einer funktionellen Nasen OP zu Dr. Klingmann. Die bei einem anderen Arzt erfolgte Begradigung der Nasenscheidewand hatte zu einer Sattelnase geführt. Dadurch entstehen manchmal eine Atmungsbehinderung und eine ästhetische Beeinträchtigung. Sinkt das gesamte Nasengerüst ein, bildet sich eine Einbuchtung am Nasenrücken. Auch hübsche Nasen wirken breiter, zu kurz und die Nasenspitze wird stark betont. Eine Sattelnase führt also häufig zu einer starken Deformation der Nase.

Fr S. fühlte sich bei Dr. Klingmann gut beraten und vereinbart den OP-Termin: "Das Vorgespräch verlief sehr gut, ich wurde gut aufgeklärt, all meine Fragen wurden beantwortet und Dr. Klingmann hat sich sehr viel Zeit für mich genommen, dadurch habe ich mich sehr wohl und aufgenommen gefühlt."

Bei der Nachoperation wurde das Nasengerüst rekonstruiert. Künstliche Materialien haben sich bei Nasenoperationen nicht bewährt. Das Material für das Nasengerüst wird deshalb aus körpereigenem Knochen, in den meisten Fällen jedoch aus körpereigenem Knorpel gewonnen. Bei Fr. S konnte der Knorpel aus dem Inneren der Nase entnommen werden, sodass auch keine Transplantation notwendig war. Fr. S. "Die Op im April 2018 verlief sehr gut, ich hatte danach gar keine Schmerzen."

Nur den Aufenthalt in der Belegsklinik in Bogenhausen hat sie nicht positiv erlebt: "Der 2-tägige Aufenthalt in der Klinik war leider nicht optimal", schreibt sie, "aber dafür hat sich Dr. Klingmann bei der Visite viel Zeit genommen. Nach 2 Tagen wurde ich nach Hause geschickt und habe mich sehr fit gefühlt. Ich bin mit dem Ergebnis (nach 1 Monat, Anm.) sehr zufrieden, obwohl der Heilungsprozess 1 Jahr dauert."

Auf dem Foto sehen wir das Ergebnis bei der Nachsorge nach 3 Monaten. Die Schwellung ist nur noch für das geschulte Auge erkennbar. Im Lauf des nächsten Jahres wird sie sich vollkommen zurückbilden.

Dieser Bericht wurde erstmals am 26.5., knapp ein Monat nach der OP, auf Estheticon veröffentlicht. Wir geben ihn und das Foto mit freundlicher Genehmigung der Patientin in redigierter Fassung wieder.
 

 
Hyperakusis

"Echt glücklich, mich wieder normal unterhalten zu können"

von Chris M., Berlin

 
Patient mit Hyperakusis
Lebensqualität zurückerhalten
Foto © 2017 Chris M.

Der Stapediusreflex schützt das Ohr vor Geräuschen, die es schädigen könnten. Er tritt immer an beiden Ohren auf, auch wenn nur ein Ohr beschallt wird.

Chris M. aus Berlin wurde mit einer speziellen Problematik in meiner Praxis in München vorstellig und minimalinvasiv operiert:

"Vor etwa 5 Jahren sind bei mir Ohrengeräusche aufgetreten, die sich im Laufe der Jahre verschlimmerten.

Bei jedem Schallereignis folgte ein Knistern, Knacken und Blubbern.

Ich konnte mich zum Schluss kaum noch unterhalten, telefonieren und lachen, was zur Folge hatte, dass meine Lebensqualität völlig einschränkt wurde. Dazu kamen Depressionen und Verzweiflung (...)

Ich entschied mich (mit dieser Ohr-OP Anm.) für einen Eingriff, der mir mein Leben wieder zurückgegeben hat! Dankeschön und Liebe Grüße!"

Foto: mit freundlicher Genehmigung des Patienten.
 
 
Muschelhyperplasie

"Beim Sport keine Atemprobleme mehr"

von Christoph K., Kempten.

 
Patient Conchotomie
Keine Atemprobleme mehr
Foto © 2018 Christoph K.

Eine verstopfte Nase ist meist Folge einer Erkältung. Bei einer Vergrößerung der Nasenmuscheln bleibt die behinderte Nasenatmung jedoch unabhängig davon bestehen.

Das zwingt zur Mundatmung und diese führt häufig zu weiteren Beschwerden.

Die operative Verkleinerung der unteren Nasenmuscheln mit Mitteln der Radiofrequenz-Chirurgie ist ein minimal-invasives, elegantes und schnelles Verfahren. Die Belastung für den Patienten ist gering, die Prognose ausgezeichnet.

Christoph K. nahm die weite Anfahrt aus dem Allgäu nach München auf sich und ließ die ambulante Conchotomie in meiner Praxis durchführen. "Meiner Einschätzung nach war Ihre Behandlung bei mir ein voller Erfolg. Meine Nase ist nachts jetzt völlig frei. Ich kann jetzt wieder gut Riechen und beim Sport habe ich keine Atemprobleme. Noch mal vielen Dank."

Weiter Infos zur OP   Vergrößerte Nasenmuscheln
 

 
Belüftungsstörungen

... komplikationslos und sehr erfolgreich.

von Robert Woltmann, München

 

Robert Woltmann wurde 2015 Deutscher Meister im Apnoetauchen und gehört seitdem zum deutschen Nationalteam. Auf der Weltbestenliste ist er mittlerweile unter den TOP 10 im Streckentauchen ohne Flossen (DNF) zu finden. Trainiert wird in und um München. Nach seiner Ballontuboplastie bei Priv. Doz. Dr. Klingmann schreibt er:

Robert Woltmann - Deutscher Meister im Apnoetauchen
Apnoe – Tauchen ohne Sauerstoffgerät
Copyright © 2015-18 R. Woltmann.

"Als Apnoetaucher und Athlet im deutschen Nationalteam bin ich in besonderer Weise auf einen gut und zuverlässig funktionierenden Druckausgleich angewiesen. Gerade im Tieftauch-Wettkampf muss der Druckausgleich auf Anhieb funktionieren.

Nachdem mein Druckausgleich trotz Tubentrainings nur unzuverlässig und mit hohem Druck/Kraftaufwand funktioniere, habe ich mich im Sommer zu einer Ballontuboplastie bei Herrn Dr. Klingmann entschieden und es nie bereut.

Der kleine Eingriff verlief komplikationslos und war sehr erfolgreich. Der Druckausgleich geht heute um ein Vielfaches einfacher – ich brauche seit dem Eingriff nur noch ein Bruchteil des Drucks zum Ausgleichen. Dadurch bin ich beim Tieftauchen viel entspannter geworden und kann zuverlässiger in größere Tiefen abtauchen."

 

 
Belüftungsstörungen

Hilfe für "unlösbaren Fall"

via Jameda Arztempfehlung

 
Nasendusche
Tubentraining und Nasendusche (Symbolbild) brachten Erfolg
Nasendusche Nasanita © 2017 Emser Salz® SIEMENS & CO

Über Jameda erreicht uns folgende Rückmeldung - wir danken dem Patienten herzlich für die Genehmigung zur Veröffentlichung auf unserer Website:

"Nach extremen, unerträglichen Schmerzen beim Fliegen, die danach noch eine Woche anhielten, bin ich seit einem letzten Versuch 20 Jahre nicht geflogen. Mehrere HNO-Professoren/-Ärzte/HNO-Klinik meinten, ich müsste mich mit diesem Zustand abfinden.

Als ich (Dr. Klingmann, Anm.) aufsuchte, empfahl er, es vor einer OP mit einem konservativen Verfahren zu probieren (...) Ich war etwas skeptisch (...) - so leicht sollte sich jetzt mein lebenslanges Problem lösen lassen?

Aber tatsächlich: Bereits am zweiten Tag tat sich etwas in den Ohren und im Verlauf des Trainings wurde allmählich alles "geschmeidiger" und es klappte immer besser (...) Und das Ergebnis: Ich bin in den letzten 2 Jahren 3 x völlig schmerzfrei geflogen!

Ich danke Herrn Dr. Klingmann sehr herzlich für diese großartige Steigerung meiner Lebensqualität und ganz besonders auch dafür, dass er, obwohl ich ja bereits mit OP-Absichtenbei ihm vorstellig wurde, zuerst eine konservative Behandlung empfohlen hat!

Infos zum konservativen Tubentrainig im Abschnitt "Muskeltraining für das Mittelohr"   Belüftungsstörungen
 

 
Belüftungsstörungen

"Beste Entscheidung"

von Andrea G., Moos/Langenisarhofen

 
PatientIn Belüftungsstörungen
Entspanntes Tauchen dank der Tubenerweiterung
Copyright © 2017 Andrea G.

Fr. G. sendet eine Rückmeldung zur minimal-invasiven operativen Erweiterung der Ohrtrompete (Ballontuboplastie):

"...war jetzt eine Woche auf Tauchsafari in Myanmar und konnte dank der Tubenerweiterung erfahren wie entspannt Tauchen sein kann. Ich kann zwar den Druckausgleich nur über das Schlucken erreichen, über die Nase geht es nur an der Oberfläche. Konnte zügig Abtauchen und das Auftauchen war auch problemlos und ohne Schmerzen. Hatten viele Strömungstauchgänge wo wir schnell abtauchen mussten, war alles kein Problem mehr.

Super!! Bin total Happy!! Das war für mich die beste Entscheidung diese OP durchführen zu lassen. Recht herzlichen Dank an Sie und ihr Team."

Weiter Infos zur OP   Belüftungsstörungen
Foto: Fr. G. beim Tauchgang in Myanmar. Mit freundlicher Genehmigung der Patientin.
Belüftungsstörungen

"Besser als erhofft"

von Caroline S., München

 
Tauchen nach Ballontuboplastie
Das Tauchen macht wieder richtig Spaß
Foto © 2017 Caroline S.

Die Ballontuboplastie ist eine neuartige Operationsmethode ganz ohne Schnitt. Sie hat bereits vielen PatientInnen geholfen.

Priv. Doz. Dr. Klingmann führt sie bereits seit 2011 erfolgreich aus und hat seine sehr guten Erfahrungen in begleitenden Studien wissenschaftlich aufgearbeitet.

Fr. S. schreibt über ihre OP: Lieber Herr Dr. Klingmann, etwas verspätet als zugesagt möchte ich mich nach meinem mittlerweile zweiten Tauchurlaub nach meiner Ballontuboplastie im November 2016 bei Ihnen melden.

Das Ergebnis der OP ist besser als ich es mir erhofft hatte. Das Tauchen funktioniert prima und macht wieder richtig Spaß! Vielen vielen Dank dafür und für die Betreuung!

Weiter Infos zur OP   Belüftungsstörungen
Foto: Fr. S. beim Tauchgang. Mit freundlicher Genehmigung der Patientin.
 

 
Tympanoplastik

"Hohe fachliche Kompetenz & sympathische Ausstrahlung"

von Beate L., Gmund am Tegernsee

 

Bei der Ohrchirurgie handelt es sich um eine sehr ästhetische Chirurgie mit großem Nutzen für den/die PatientIn. Bei der Tympanoplastik wird das Trommelfell wieder aufgebaut. Während des operativen Eingriffs wird die Gehörknöchelchenkette inspiziert und wenn hier eine Schädigung vorliegt im gleichen Eingriff rekonstruiert.

Beate L. zu ihrer Erfahrung: "Liebes Praxis Team, gerne sende ich Ihnen meine Bewertung zur OP vom 16.04.2018.

Hohe fachliche Kompetenz & sympathische Ausstrahlung schaffen sofortiges Vertrauen!

Dr. Christoph Klingmann hat bei mir die Operation eines Trommelfellverschlusses durchgeführt. Die Aufklärung zur Operation war verständlich und umfangreich.

Die Vorbereitungen waren perfekt organisiert.

Die Nachsorge in der Klink war sehr fürsorglich - von daher war eine schnelle Erholung und Genesung möglich. Im höchsten Maße zufrieden, kann ich Herrn Dr. Klingmann und sein freundliches Team nur weiterempfehlen. Beste Grüße!"

Weiter Informationen   Verschluss des Trommelfells
 

 
Belüftungsstörungen

"Informationen im Internet haben mir sehr geholfen!"

von Beate B., Südhessen

 

Faksimile Brief einer Userin
Brief aus Südhessen (Scan, sw)

Sehr geehrter Herr Dr. Klingmann und Team! Das muß mal gesagt werden:

Nachdem ich lange keine Diagnose bekommen konnte, habe ich Ihre ausführlichen Informationen zu den Belüftungsstörungen im Internet gefunden, damit haben Sie mir sehr geholfen! DANKE VIELMALS!

Ich habe Ihre Therapieempfehlungen befolgt und meine Ohrprobleme sind viel weniger geworden, fast weg.

Mit meinen ganz herzlichen Grüßen aus Südhessen.

Ich wünsche Ihnen allen, alles was Ihnen ein Strahlen in die Augen und ein Lächeln auf die Lippen zaubert! Ihre Beate B.

 

Rechtlicher Hinweis: Liebe PatientInnen! Das Wissen aus meinem Onlineangebot kann sehr nützlich sein, sich auf den nächsten Arztbesuch vorzubereiten und Ihrem Arzt oder Ihrer Ärztin Fragen zu stellen. Der Sinn meines Onlineangebotes ist, Sie als medizinische Laien unabhängig und kompromißlos in die Tiefe gehend zu informieren. Den direkten Kontakt zu einer/m ÄrztIn kann es aber nicht ersetzen. Insbesondere die Anwendung von Medikamenten und anderen medizinischen Lösungen sollten nur nach Rücksprache mit einem Arzt oder Apotheker erfolgen.

Weiter Informationen   Belüftungsstörungen
 

 
Spezialsprechstunde

"Wegen Ihrer guten Tipps - nahezu ungebremster Tauchspaß in Ägypten!"

von Evelyn B., Landsberg am Lech

 

Sehr geehrter Herr Dr. Klingmann, am 6. März waren mein Mann und ich bei Ihnen in der Tauchersprechstunde, da meine Ohren in den vorigen Tauchurlauben die fiesesten Entzündungen eingesammelt hatten und mich auch mein Druckausgleich nicht überzeugt hatte.

Wegen Ihrer guten Tipps hatten wir einen nahezu ungebremsten Tauchspaß in Ägypten - vielen vielen Dank! Druckausgleich - kein Problem (auch nicht mehr im Kopf).

Die Otodolor-soft-Tropfen habe ich fleißig benutzt, nach dem dritten Tauchtag hatte ich trotzdem Jucken in einem Ohr, so dass ich dann auch die Infectociprocort getropft habe. Das hat mich gerettet - somit blieben uns dieses Mal der Hotelarzt, die Hotel-Apotheke und auch die unfreiwillige Tauchpause sowie damit verbundene Frust, Enttäuschung und ähnliche Gefühle erspart.

Zusätzlich tauche ich inzwischen - auch auf Empfehlung anderer Taucher - mit Haube.

Da wir Mitte Oktober 2018 für eine Woche auf Tauchsafari gehen, würden wir gerne vorher bei Ihnen die Tauchtauglichkeitsuntersuchung durchführen sowie die entsprechenden Tropfen verschreiben lassen. Ich würde mich zum Vereinbaren eines Termins demnächst telefonisch melden.

Weiter Informationen   Spezialsprechstunde
 

 
Conchotomie

Nasentropfen "Ade!"

von Berthold B., Backnang

 

Die Radiofrequenz-Conchotomie ist ein elegantes Verfahren, wenn Sie an einer behinderten Nasenluftpassage oder einer Obstruktion der Nase leiden. Die Beschwerden nach dem Eingriff sind minimal und der Effekt ist äußerst positiv. Herr Berthold B. schreibt via Feedbackformular:

"Ich hatte seit vielen Jahren Schlafprobleme wegen angeschwollener Nasenmuscheln und benutzte daher jede Nacht Nasentropfen.

Alle im Internet von anderen Betroffenen empfohlenen Hausmittel bis einschl. Akupunktur und Essenumstellung hatten keinerlei Erfolg gebracht.

Bei meinen Recherchen im Internet bin ich dann zufällig auf die Webseite von Herrn Dr. Klingmann gestoßen.

Die Methode der Radiofrequenztherapie hatte mein Interesse geweckt und ich war von Anfang an davon überzeugt, dass diese Methode die richtige Wahl sein würde! Lange Rede - kurzer Sinn: Habe vor 4 Wochen die schmerzlose Behandlung durchführen lassen und ich fühle mich wie neu geboren. Endlich wieder vernünftig schlafen und Nasentropfen "Ade"! Ich hätte das schon viel früher machen lassen sollen."

 

 
Chronische Sinusitis

"Since that day, I can breathe freely"

von Farid S., München

 
Faksimile Karte zum Jahrestag einer Sinusitis OP
Karte zum Jahrestag der NNH-OP (Scan)

Eine verstopfte und laufende Nase, Druckgefühl, eingeschränktes Riechvermögen, immer wiederkehrende Infekte: Viele Patienten leiden jahrelang unter diesen Symptomen einer chronischen Sinusitis. Bei Farid S. kamen noch Migräneanfälle dazu.

Sind konservative Methoden ausgeschöpft, zeigt sich hier die moderne Nasennebenhöhlenchirurgie als echte Chance. Bei einer minimal-invasiven Therapie der Nasennebenhöhlen wird das Nasennebenhöhlensystem von krankhafter Schleimhaut befreit. Dadurch sind die Belüftungswege wieder sichergestellt. Die Rate einer erneuten chronischen Entzündung liegt im Langzeitverlauf auch über Jahre unter 20%.

Farid S. schreibt zum Jahrestag seiner OP:

"One year ago, on this day, the 13th of March, you performed a sinus surgery on my nose. Since that day, I can breathe freely and the migraines wich I used to have so many years are also gone.

I would like to thank you for the nice and friendly treatment at the clinic, for your great work at the OP and for all you did to make this surgery a success. Thank you so much! Best Wishes!"

Weiter Informationen   Chronischer Schnupfen und chronische Sinusitis
 


 

Bewertungen finden Sie auch auf Sanego, Jameda, Google und Estheticon.

Mein Erfahrungsbericht

Name und E-Mail werden niemals veröffentlicht!

Ihr Erfahrungsbericht und das hochgeladene Foto werden mit Ihrer Einwilligung ausschließlich anonymisiert veröffentlicht.
Dateien durchsuchen
Maximale Dateigröße: 5.00 MB
    Ich stimme der anonymisierten Veröffentlichung zu.
    Der QR Code enthält die Kontaktdaten der Praxis