Sprechzeit heute
13:00 - 16:00
Sprechzeit heute
09:00 - 12:30
15:00 - 18:00
Sprechzeit heute
08:00 - 13:00
Sprechzeit heute
10:00 - 13:00
15:00 - 19:00
Sprechzeit heute
09:00 - 13:00
Sprechzeit heute
heute geschlossen
Sprechzeit heute
heute geschlossen

Priv. Doz. Dr. med. Christoph Klingmann

Sprechzeit heute
09:00 - 15:00
Sprechzeit heute
09:00 - 19:00
Sprechzeit heute
09:00 - 15:00
Sprechzeit heute
09:00 - 19:00
Sprechzeit heute
09:00 - 15:00
Sprechzeit heute
CLOSED
Sprechzeit heute
CLOSED

Syndrom der klaffenden Tube

von Priv. Doz. Dr. med. Ch. Klingmann

 
 

Patienten mit einer klaffenden Tube haben sehr ähnliche Beschwerden wie Patienten mit einer Tubenfunktions-Störung. Die zugrunde liegende Störung ist jedoch genau gegensätzlich.

Häufigkeit
Anatomie - Ohrtrompete, Nasenrachenraum, Mittelohr
Die Ohrtrompete liegt zwischen Nasenrachenraum und Mittelohr und ist für die Belüftung des Ohres zuständig. Sie besteht aus einem knorpeligen und knöchernen Anteil und ist mit Schleimhaut ausgekleidet und wird durch die Gaumenmuskulatur geöffnet. Aus diesem Grund können Veränderungen der Schleimhaut wie auch des muskulären Gefüges zu Störungen führen. Ist sie zu sehr geschlossen kommt es ebenso zu Problemen wie wenn sie zu weit geöffnet ist.
Copyright © Shutterstock
Während bei Patienten mit Tubenfunktions-Störung die Belüftung des Ohres eingeschränkt oder aufgehoben ist, ist bei Patienten mit klaffender Tube die Ohrtrompete dauerhaft oder zumindest verlängert geöffnet.
 
Die Häufigkeit einer klaffenden Tube wird mit 6-7 % in der Bevölkerung angegeben, wovon aber viele Patienten symptomlos wären. Meine Erfahrung ist jedoch, dass Patienten, die sich wegen einer klaffenden Tube vorstellen unter erheblichen Symptomen leiden.
 
Insgesamt kommt diese Erkrankung aber glücklicherweise auch in meiner auf Belüftungsstörungen der Ohren spezialisierten Sprechstunde, selten vor.
 
Anatomie
Die Ohrtrompete ist ein durchaus komplizierter Teil des Körpers. Öffnet sie nicht richtig, entstehen Tubenbelüftungsstörungen, ist sie jedoch zu lange geöffnet oder dauerhaft geöffnet, entstehen ebenfalls Beschwerden. Eine gesunde Ohrtrompete öffnet sich deshalb schnell und leicht beim Schlucken oder Sprechen, verschließt sich aber anschließend sofort wieder.
 

Hoher Leidensdruck

Symptome
Patienten mit klaffender Tube haben einen sehr hohen Leidensdruck. Meist einen sehr viel stärkeren Leidensdruck als Patienten mit Tubenbelüftungsstörungen. Eine dauerhaft geöffnete Tube fühlt sich sehr unangenehm an.
Hoher Leidensdruck bei dem Syndrom der klaffenden Tube
Erheblicher Leidensdruck durch Beschwerden einer klaffenden Tube.
Copyright © Shutterstock
Diese Patienten leiden an folgenden Symptomen, die vorhanden sein können, aber nicht müssen:
 
  • Druckgefühl im Ohr
  • Klicken oder Knacken im Ohr
  • Verzerrtes Hören
  • Ein Gefühl „als sitze man unter einer Glocke oder wäre in Watte eingepackt“
  • subjektive Hörminderung
Die entscheidenden Symptome für eine klaffende Tube, die es einem möglich machen auch anamnestisch die Tubenbelüftungsstörung von der klaffenden Tube zu unterscheiden, sind:
 
  • Autophonie (eine Art Echo im Ohr, man hört sich selbst sprechen)
  • die Beschwerden verschwinden oder werden besser, wenn man sich hinlegt
 

Unterscheidung Tubenbelüftungsstörungen und klaffende Tube

Hinweise
Das Problem hierbei ist jedoch, dass alle genannten Symptome nicht vorhanden sein müssen oder sich die Beschwerden anders darstellen und trotzdem eine klaffende Tube vorliegt. Weitere anamnestische Hinweise auf das Vorliegen einer klaffenden Tube liegen vor, wenn die Beschwerden nach einem starken Gewichtsverlust aufgetreten sind. Die Tube wird durch einen kleinen Fettkörper verschlossen, der im Schädel neben der Tube liegt. Verliert man viel Gewicht, so wird auch dieser Fettkörper abgebaut und der Verschlussdruck der Tube reduziert sich. Die Tube ist außerdem mit Schleimhaut ausgekleidet und diese Schleimhaut dehnt sich aus, wenn man sich hinlegt, da im Liegen der venöse Druck etwas höher ist. Dies ist der Grund, warum Patienten mit klaffender Tube häufig eine deutliche Befunderleichterung im Liegen verspüren, während Patienten mit Tubenbelüftungsstörung im Liegen keine Verbesserung oder sogar eine Verschlechterung erfahren.
Hoher Leidensdruck bei dem Syndrom der klaffenden Tube
Patienten mit dem Syndrom einer klaffenden Tube sind in der Regel sehr verzweifelt, nicht zuletzt auch deswegen, weil das Krankheitsbild durch herkömmliche Standardtests nicht zu diagnostizieren ist und deshalb häufig nicht diagnostiziert wird. Patienten mit klaffender Tube erhalten deshalb häufig eine psychiatrische Diagnose. Copyright © Shutterstock
 
Fehldiagnosen
Eine weitere Hilfe bei der Unterscheidung zwischen Patienten mit Tubenbelüftungsstörung und klaffender Tube ist der erhebliche Leidensdruck durch eine klaffende Tube. Diese Patienten sind in der Regel sehr verzweifelt, nicht zuletzt auch deswegen, weil das Krankheitsbild durch herkömmliche Standardtests nicht zu diagnostizieren ist und deshalb häufig nicht diagnostiziert wird. Patienten mit klaffender Tube erhalten deshalb häufig eine psychiatrische Diagnose.
 
Psychosomatik
Im Gegenzug muss man jedoch auch sagen, dass sich häufig psychosomatische Symptome in das Ohr projizieren und nicht alle Beschwerden, die im Bereich des Ohres vorhanden sind, auf eine Belüftungsstörung des Ohres, eine zu gute Belüftung des Ohres (klaffende Tube) oder auf Erkrankungen des Hör- oder Gleichgewichtsorgans zurückzuführen sind. Es kommt auch regelmäßig vor, dass tatsächlich eine psychosomatische Erkrankung vorliegt und sich im Bereich des Ohres keine Pathologie feststellen lässt.
 
Die Unterschiedlichkeit der Symptome, die schwierigen diagnostischen Möglichkeiten und die fehlenden Möglichkeiten mittels bildgebender Verfahren eine Funktionsstörung festzustellen, machen es so schwierig die korrekte Diagnose zu stellen. Und selbst wenn man sehr regelmäßig mit Patienten mit Tubenbelüftungsstörung oder klaffender Tube zu tun hat, ist man trotzdem öfters unsicher, ob die vermutete Diagnose korrekt ist. Manchmal muss deshalb einfach eine Therapie versuchsweise eingeleitet werden und gesehen werden, ob sie zu einer Besserung führt. Aus diesem Grund sollte die Therapie möglichst gefahrlos sein.
 

Chancen

Therapien
Neben dem aufklärenden Gespräch über die Ursache der Beschwerden kommen folgende Therapien in Frage:
 
  • Gewichtsnormalisierung, falls der Patient sehr viel Gewicht in sehr kurzer Zeit reduziert hat und an Untergewicht leidet
  • Sind die Beschwerden mit der Verordnung von Hormonpräparaten (Pille oder Wechseljahre) aufgetreten, kann gegebenenfalls ein Wechsel des Präparats versucht werden
  • Es gibt verschiedene operative Verfahren, die relativ invasiv sind und deshalb nicht empfohlen werden
  • Einspritzen von Füllmaterial in die Tube (durch die Nase- in Narkose)
  • Physiotherapie und Osteopathie (ich kann Sie an eine spezialisierte Physiotherapeutin vermitteln - die Kosten werden in der Regel nicht von der gesetzlichen Krankenkasse übernommen)
 
Die beiden letzten Methoden werden von mir favorisiert. Zunächst sollte eine Physiotherapie erfolgen und nur wenn diese keine Besserung erbracht hat, empfehle ich das Einspritzen von Füllmaterialien. Die Erfolgsaussichten sind hierbei sehr unterschiedlich. Es werden unterschiedliche Füllmaterialien empfohlen und verwendet. Ich selbst finde die Verwendung von Hyaloronsäure am sinnvollsten, da die Hyaloronsäure nach mehreren Monaten wieder resorbiert wird und somit sichergestellt wird, dass durch das Einspritzen des Füllmaterials keine dauerhaften Schäden gesetzt werden. Denn bei Überfüllen der Tube könnte auch eine Tubenbelüftungsstörung entstehen.
 
Bei manchen Patienten verschwinden die Symptome dauerhaft, auch wenn die Hyaloronsäure nach ca. sechs Monaten resorbiert ist. Andere Patienten benötigen weitere Therapien. Ist die richtige Dosierung für das Füllmaterial gefunden, können auch dauerhafte Materialien zum Einsatz kommen, zum Beispiel Silikonpartikel.
 

Kosten

Kosten
Die Anamnese und Untersuchung zur Diagnostik einer klaffenden Tube ist sehr aufwändig. Ich nehme mir für diese Patienten mehr Zeit und muss deshalb eine zusätzliche Gebühr für die Beratung verlangen. Ich berechne die Ziffer 34 mit dem 3,5 fachen Satz, sodass 61,21 € in Rechnung gestellt werden. Diese Gebühr verlange ich auch von gesetzlich versicherten Patienten. Diese Gebühr wird nicht von der Krankenkasse erstattet.
 
 
 
 

Das kann ich für Sie tun

Portrait Priv. Doz. Dr. Klingmann

Zusammenfassend kann man sagen, dass es sich um ein sehr komplexes Krankheitsbild handelt, das schwer zu diagnostizieren und zu therapieren ist. Die korrekte Diagnose zu finden ist schwierig und erfordert viel Erfahrung. Aus diesem Grund ist unbedingt eine persönliche Untersuchung notwendig. Vereinbaren Sie gerne einen Termin.

 
Terminvereinbarung   +49 89 290 45 85 Priv. Doz. Dr. med. Christoph Klingmann
 

Benutzerbewertung: 4 / 5

Bewerten Sie diesen Beitrag
4 von 5 - 6 Bewertungen
Vielen Dank für die Bewertung dieses Beitrags.